Vice News – Ein Zürcher Start-up könnte gerade den Kampf gegen den Klimawandel revolutionieren

Während Trump am Mittwoch in einem Tweet andeutete, aus dem Pariser Klimaabkommen austreten zu wollen, ging auf dem Dach der Kehrichtverwertungsanlage im zürcherischen Hinwil die weltweit erste kommerziell genutzte CO2-Filteranlage in Betrieb. Die vom Zürcher Start-up Climeworks betriebene Anlage filtert jährlich 900 Tonnen CO2 aus der Luft und liefert sie an ein nahegelegenes Gewächshaus. In diesem kann mit dem “natürlichen” CO2 die Gemüseproduktion um rund 15 Prozent gesteigert werden.

Die CO2-Filteranlage, die ausschaut wie eine zwölf Meter hohe Wand aus 18 überdimensional grossen Haartrocknern, bezieht 80 Prozent ihres Energieverbrauchs von der Abwärme der Kehrichtverwertungsanlage. Sie ist jedoch mehr als ein schickes Gadget für ein Öko-Gewächshaus – es ist der Grundstein für einen neuen, globalen und nachhaltigen CO2-Markt.